Die Farbpatrone leer, ist schwarz-weiß drucken trotzdem möglich?

Druckereinstellungen schwarz nur druckenUnabhängig voneinander funktionieren die farbigen und schwarzen Tintenpatronen in einem Drucker. Doch nicht selten steht der Nutzer mit einer leeren Farbpatrone vor dem Problem, dass sich der Drucker blockiert und auch bei schwarzen Ausdrucken mit dem Hinweis auf den Austausch der farbigen Druckerpatrone reagiert. Schnell taucht die Frage auf, kann ich trotz leerer Farbpatrone weiterdrucken?

In den Druckereinstellungen nach Hinweisen suchen

Das Problem der Umschaltung von Tintenpatronen auf den reinen Ausdruck in schwarz/weiß ist nicht schwer, orientiert sich der Nutzer an den Eigenschaften und gibt hier die manuelle Aufforderung für seine Druckaufgabe ein. Oftmals wird auch für den schwarz/weißen oder in Graustufen erfolgenden Druck versehentlich die Farbpatrone genutzt, obwohl der Einsatz der schwarzen Tinte viel Geld sparen und die vorzeitige Entleerung der Farbpatrone ausschließen würde. Vor jedem Ausdruck wird der Nutzer gefragt, ob er den Druck in Farbe oder schwarz/weiß vornehmen möchte. Da diese Funktion ausgestellt werden kann, vergisst man häufig die Umstellung und druckt dadurch automatisch mit der farbigen Druckerpatrone, die in ihrer Anschaffung viel teurer als schwarze Tintenpatronen ist. Bei einigen Druckermodellen lässt sich die Umstellung nicht vornehmen. Selbst wenn die schwarze Patrone noch voll ist, erfordert jeder eingegebene Druckauftrag das Einsetzen einer neuen Farbpatrone. Bei älteren Modellen sind die Einstellungen noch manuell konfigurierbar, doch bei neuen Druckern müssen beide Tintenpatronen befüllt sein, damit ein Ausdruck vorgenommen werden kann.

Bereits beim Kauf eines Drucker auf die Möglichkeiten achten

Möchte man diesem Problem vorbeugen und weiß, dass das Problem sich zeitnah manifestieren und den Neukauf einer Farbpatrone notwendig machen kann, sollte man beim Druckerkauf auf Modelle mit einzeln funktionierenden Patronen achten. Der Hersteller baut diese Funktion aber nicht aus finanziellen Gründen, sondern zum Schutz des Druckkopfes ein. Sind Tintenpatronen leer und der Nutzer würde mit der befüllten Patrone drucken, könnte der Druckkopf der leeren Tintenpatrone Luft ziehen und darauf mit einem Defekt reagieren. Wenn sich in den Einstellungen keine Hinweise auf eine manuelle Umstellung und die Nutzung der schwarzen Patrone ohne den Neukauf oder die Befüllung der Farbpatrone finden lassen, ist das Ersetzen der leeren Druckerpatrone die einzige Möglichkeit für einen möglichen Ausdruck. Wer sich selbst behelfen und die Kosten für den Kauf einer Tintenpatrone sparen möchte, kann die Druckertinte selbst auffüllen und nach einem Probedruck wie gewohnt weiter arbeiten. In einigen Fällen kann auch das entfernen der leeren Patrone und deren erneuter Einsatz in den Drucker helfen um das Problem vorübergehend zu beheben.