Drucker an der Fritz! Box anschließen

Drucker an der Fritz! Box BetreibenSie haben DSL daheim und dazu als Router eine Fritz!Box? Wussten Sie, dass Sie damit nicht nur Ihren PC mit dem Internet verbinden, mit DECT telefonieren können und ein WLAN-Netzwerk bekommen? Sie wissen es vielleicht nicht einmal, aber Ihre Router kann viel mehr! Der AVM-Router, den Sie vermutlich über Ihren Provider erhalten haben, beinhaltet eine Faxfunktion, ein Netzwerklaufwerk in der Cloud, eine Netzwerdruckfunktion und eine Streamingfunktion. Selbst der PC-Fernzugriff ist über die Fritz! Box möglich. Also warum diese Funktionen nicht nutzen und vor allem den Drucker anschließen?

Volle Funktionen mit aktueller Firmware

Voraussetzung für die Nutzung der zusätzlichen Funktionen ist der kostenlose Download der aktuellen AVM-Firmware. Gehen Sie dazu bei Ihrem Fritz!Box-Dashboard auf „System“, klicken Sie auf „Update“ und dort auf „Neues Fritz! OS“. Das funktioniert auch auf älteren Geräten, wie auf der schon einige Jahre alten Fritz! Box 7240. Der Router sucht nun nach neueren Firmware-Versionen, lädt sie herunter und aktiviert.

WLAN-Drucker an die Fritz! Box anschließen

Jetzt können Sie jeden WLAN-Drucker ans Netzwerk anschließen. Zuerst müssen Sie den DHCP-Server aktivieren. Wählen Sie in der Navigation „Netzwerk“ und dann „Heimnetz“. Tippen Sie dort auf "Netzwerkeinstellungen" und klicken Sie dann auf „IPv4-Adressen". Dort setzen Sie einen Haken auf „DHCP-Server aktivieren“. Klicken Sie anschließend auf „OK". Nun müssen Sie noch die Fritz! Box für Ihren Drucker einstellen. Gehen Sie auf „WLAN“ und dort auf „Funknetz“. Dort aktivieren Sie „WLAN“, falls das nicht schon geschehen ist und geben Sie dem Funknetzwerk einen Namen. Dann setzen Sie noch ein Häkchen auf „Die angezeigten WLAN-Geräte dürfen untereinander kommunizieren“ und klicken auf „Übernehmen“. Jetzt müssen Sie noch Ihren WLAN-Drucker vom PC aus mit dem Netzwerk verbinden. Lassen Sie Ihren Drucker nach dem Namen des eben eingerichteten WLANs suchen. Wenn nötig, geben Sie das Kennwort ein. Nun ist der Drucker in Ihrem Netzwerk eingerichtet und kann von allen Geräten im Netzwerk angesprochen werden.

USB-Drucker an die Fritzbox anschließen

Es muss aber nicht immer ein WLAN-Drucker sein, auch einen USB-Drucker können Sie an die Fritz! Box anschließen. Dazu schließen Sie den Drucker an einem USB-Anschluss Ihres Routers an, dann können alle Geräte Ihres Heimnetzwerks den Drucker ansprechen, wie zum Beispiel vom Laptop per WLAN. Um Ihren USB-Drucker bei der Fritz! Box einzurichten, gehen Sie dort in der Navigation zu „Heimnetz“ und wählen Sie dann „USB-Geräte“. Klicken Sie nun auf „USB-Fernanschluss“, aktivieren Sie „Drucker“ und übernehmen Sie. Jetzt melden Sie den neuen Drucker noch per „Drucker hinzufügen“ bei Windows an. Nun ist Ihr USB-Drucker angeschlossen.

Fernzugriff auf Ihre Fritz! Box

Der Dienst „MyFritz“ ermöglicht es Ihnen, über das Internet per HTTPS-Zugang auf Ihre Fritz!Box zuzugreifen. Sie können Ihn aktivieren, indem Sie sich für ein MyFritz!-Konto registrieren, wozu sie oben in der Navigation einfach „MyFritz!“ anklicken und das aufpoppende Formular ausfüllen. Sobald Sie sich bei der FRITZ!Box angemeldet haben, können Sie von überall aus einfach myfritz.net in Ihrem Browser aufrufen und gelangen direkt zu Ihrer FRITZ!Box.

Speichern in der Cloud

Klicken Sie auf Fritz!Nas und Sie erreichen direkt Ihren Speicher. Dem mickerigen Speicher der Fritz!Box können Sie meist sogar gleich um mehrere Gigabyte erweitern. Die meisten Provider, von denen die Fritz!Box geliefert wurde, bieten nämlich kostenlosen Cloudspeicher an. Diesen Online-Speicherkönnen Sie in der FRITZ!Box einrichten. Dazu rufen Sie in der Navigation „System“ auf und dann „Ansicht“. Dort aktivieren Sie „Erweiterte Ansicht“ und klicken dann auf „Übernehmen“. Nun öffnen Sie „Heimnetz“ und dort „Speicher (NAS)“, aktivieren Sie dort „Online Speicher“ und gehen dann zu „Jetzt einrichten“. Klicken Sie dort das Ausklappmenü „WebDAV-Anbieter“ an und wählen Sie das Angebot Ihres Anbieters aus. Speichern Sie dann, indem Sie auf „Übernehmen“ klicken. Schon stellt Ihre FRITZ!Box eine Verbindung zum Online-Speicher her. Bei den gängigen Anbietern des Online-Speichers brauchen Sie zum Einbinden nur Benutzernamen und Passwort. Künftig haben Sie durch Klicken auf die Navigationsoption Fritz!Nas direkten Zugang zu Ihrem Onlinespeicher.